Blau-Weiße Tollwut Datteln e. V.
© alle Rechte vorbehalten


Derby-Hinspiel 17/18 - der Wahnsinn kennt keine Grenzen

Das Derby-Hinspiel 17/18 wird wohl so schnell niemand vergessen. Mir persönlich fehlen hier immer noch die Worte, aber mal der Reihe nach.
 
Wie auch beim letzten Derby, hatten wir das Vergnügen im Bus unserer Olfener Kollegen, den Stever-Knappen, unterzukommen (Danke!) um den Weg in die verbotene Stadt anzutreten. Für unser leibliches Wohl in Form von leckerem Pils war wieder gesorgt, also konnte eigentlich nichts schief gehen...auf zum Auswärtssieg.

Diese Einstellung hatte sich dann bereits wenige Minuten nach Spielbeginn erledigt: 4:0 gegen uns nach 25 Minuten. Das Derby schien sich zu einer Art Apltraum zu entwickeln. Folglich brauchten wir erstmal das ein oder andere Pils um irgendwie den Frust zu bewältigen.

Es blieb nur das Prinzip Hoffnung auf Schadensbegrenzung und als dann dem 4:1 (61.) schnell das 4:2 (65.) folgte, schlich sich irgendwie langsam das Gegfühl ein, dass doch noch was gehen könnte.
In der 86. bekamen diese Hoffnungen mit dem 4:3 weiteren Nährboden und als dann in der 4.Minute der Nachspielzeit noch das unmögliche möglich wurde, gab es auch bei uns kein halten mehr. Mit dem 4:4 fühlte sich ein bereits verloren geglaubtes Spiel, trozt Remis wie ein Sieg an.

Es war wohl das wahnsinigste Derby des Jahrhunderts...und wir waren dabei....